Freitag, 10. März 2017

TRUMP INVADIERT SYRIEN


Täuscht euch nicht – dies sind wichtige Nachrichten. Und sehr schlechte noch dazu.

Daniel McAdams
9. März 2017


Aus dem Englischen: Einar Schlereth


Trump wieder im Schoß der Einprozenter.
Obwohl die syrische Armee mit ihrem Alliierten Russland bedeutete Gewinne gegenüber der ISIS in der vergangenen Woche gemacht hat, berichtet die Washington Post heute Abend, dass Präsident Trump zum ersten Mal reguläre US-Soldaten in das Land in Stellung gebracht.

Dies ist eine unerhörte Eskalation der US-Einmischung in den syrischen Krieg und noch dazu ohne Erlaubnis des Kongresses, ohne UN-Erlaubnis und ohne Erlaubnis der Regierung von Syrien. Es ist, kurz gesagt, dreifach illegal.

Laut der Washington Post haben die Mariners ihre Schiffen verlassen und haben einen Vorposten auf syrischem Boden installiert, von wo Artilleriefeuer auf das ISIS -“Hauptquartier“ in Raqqa beschiessen kann. Die Post fährt fort:

Die Bodentruppen umfassen eine Artillerie-Batterie, die starke 155-mm Granaten von M777 Haubitzen abschießen können, sagten zwei Offiziere anonym wegen der Empfindlichkeit des Einsatzes. Die Expeditionseinheit Battallion Landungsteam 1. Battaillon, 4thMarines wird die Haubitzen bemannen und Feuerunterstützung für US-unterstützte örtliche Kräfte liefern zur Vorbereitung für den Sturm der Stadt. Zusätzliche Infantristen der Einheit werden wahrscheinlich Sicherheit bieten.

Am 5. März zeigte RT Bilder eines US-Konvoys, der bei Manbij (ein wichtiger Artikel dazu bei Heise) in Syrien eindrang. Der US-Mainstream hat die Story ignoriert, aber die ‚Post‘ von heute bestätigte, dass die Truppen zum 75. Ranger Regiment in Stryker Fahrzeugen gehörte.

Was dabei unbedingt verstanden werden muss an dieser plötzlichen Eskalation der US-Einmischung, ist die Tatsache, dass wenn der „Wettlauf nach Raqqa“ von der US-Armee statt von der syrischen Regierungsarmee gewonnen wird, dann ist die Chance, dass die USA das Territorium an die Assad-Regierung aushändigen wird, praktisch bei Null. Mit anderen Worten geht diese Operation viel weniger um die Auslöschung der ISIS im Osten Syriens als viel mehr darum, dass die USA einen permanenten Vorposten aus Ost-Syrien herausschneidet, von wo man dann z. B. Mit dem ursprünglichen neocon/Israel/Saudi-Plan des „Regime-Wechsels“ in Syrien fortfahren kann.

Die USA macht eine große militärische Anstrengung um ein großes Stück vom souveränen syrischen Territorium. Selbst Obama mit seiner außergewöhnlic rücksichtslosen Nahost-Politik wagte das nicht.

Wie werden die Russen auf diese Entwicklung reagieren?

Wie werden die Russen reagieren, wenn die zunehmende US-Militär-Boden-Aktivität die russischen Streitkräfte in Syrien bedroht (die mit der Zustimmung der legalen Regierung des Landes operieren)? Mit Trumps „mit Russland auskommen“ Politik, die in Scherben liegt durch eine Nikki Haley in der UNO und eine Fiona Hill im NSC Stab, wie anders werden die Russen die US-Aktionen in Syrien jetzt sehen als noch vor einem Monat?

Quelle - källa - source


Täuscht euch nicht – dies sind wichtige Nachrichten. Und sehr schlechte noch dazu.

Kommentare:

  1. Ich bleibe bei meiner Einschätzung - wie seit 2 Jahren - das es bis Mitte 2017 zu einem großen Krieg in/durch Syrien kommt.
    Die schleichende Mobilmachung ist in vollem Gang.

    Interessant auch:

    "Mangelwirtschaft Wenn uns die Munition ausgeht

    Zum zweiten Mal seit Bestehen der Bundesrepublik (genauer: seit der 1952 wieder aufgenommenen zivilen Bewaffnung
    privater deutscher Waffenbesitzer) ist die Munitionssorte "9mm Para" deutschlandweit flächendeckend ausverkauft.

    Diese doch sehr interessante Mitteilung erhielten wir von einem Insider aus Hessen. Seine Frage, wo die Munition hingeht, lässt sich vermutlich leichter beantworten, wenn man sich klar macht, dass es sich nicht um eine reine Pistolenmunition handelt, sondern dass die 9 mm Parabellum (auch Luger genannt) auch in Maschinenpistolen mit hoher Schussfrequenz eingesetzt werden kann."

    http://www.egon-w-kreutzer.de/Ressourcen/Korrespondent1.pdf

    AntwortenLöschen
  2. Was sagt der Militäranalyst Oberst Viktor Litovkin (Auslandspresse):
    "Praktisch alle Länder des ehemaligen Warschauer Paktes, also die Regierungen dieser Länder sind für die Vereinigten Staaten und gegen Russland.
    Aber sie werden Moskau nicht ersticken. Wir haben strategische Raketenkomplexe, die sehr angemessene Antwort auf jede amerikanische Aktion geben können. Es ist nicht unbedingt notwendig mit einen Schlag auf die Gebiete ihren kleineren Verbündeten zu reagieren.
    Unsere Komplexe können die Vereinigten Staaten erreichen. Russland ist das einzige Land, das die USA die so genannte «Unzulässige Nachteil" verursachen könnte, die in der folgenden besteht – Nach dem Einschlag von Russland wird USA aufhören zu existieren"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist schon lange und völlig klar, daß Rußland keinen Krieg mehr auf russischem Boden akzeptiert.
      Vor allem auch logisch und Putin ist Logiker pur.

      Rußland wird nirgendwo auf der Welt das Leben seiner Soldaten in relevanter Menge riskieren. Das heißt, jedes land das Rußland angriffe, würde mit Atom-Raketen bedacht. Ohne wenn und aber, da bin ich mir sicher.

      Deswegen interessiert es Rußland auch nicht sonderlich, wenn ein paar tausend Natosoldaten in absoluter Nähe stationiert werden. Gleichwohl wird derartige Aggression natürlich von Rußland strikt verurteilt und abgelehnt.

      Da die USA ohne jeden Zweifel die größte Gefahr seit langem für die friedlichen Länder der Weltgemeinschaft darstellen - Rußland nimmt ganz klar einen der ersten Plätze in Puncto Friedlichkeit ein - muß man tatsächlich im Sinne des Weltfriedens froh sein, daß Rußland über geeignete Mittel verfügt die USA im Falle des völligen Durchdrehens ebenso völlig zu vernichten.

      Löschen
  3. Vielleicht ist das auch nur Show, und in Wirklichkeit arbeitet Trump mit Russland unterstützennd zusammen, genau so, wie er es angekündigt hat...
    Warten und beten und meditieren wir mal anhaltend dafür... dann KLAPPT DAS AUCH !!!!
    DENN: GEDANKEN SIND WIRKENDE KRÄFTE !!!!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fürchte das ist eher keine Show. Ich sehe eher eine knallharten Kampf zwischen den Satanisten und dem friedlich-eren teil der Menschen/Regierung.

      Löschen